B42 Sanierung der Tunnelbauwerke

Galeriebauwerk B42

Was wird gemacht?

Die drei Tunnelbauwerke Tunnel Oberkassel (558 m), Galerie Oberkassel (320 m) und Tunnel Oberdollendorf (630 m) müssen vollständig saniert werden. Dazu werden folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Die vorhandene betriebs- und verkehrstechnische Ausstattung wird ergänzt bzw. erneuert.
  • Durchführung bautechnischer Maßnahmen, um die Sicherheit im Tunnel zu erhöhen.
  • Erneuerung der Fahrbahnoberflächen sowie der Straßenentwässerung.
  • Ertüchtigung der Schutzsysteme (umgangssprachlich „Leitplanken“) über den gesamten Streckenzug.

Während der Bauzeit muss jeweils eine Tunnelröhre gesperrt werden. Der Verkehr wird dann in der verbleibenden Tunnelröhre im Gegenrichtungsverkehr geführt. Vorbereitende Baumaßnahmen gewährleisten die erforderlichen sicherheitstechnischen Einrichtungen hierzu. In diesem Zusammenhang werden verkehrliche Einschränkungen auftreten und Staus können entstehen.
Die nötigen Sanierungsarbeiten im Betriebsgebäude, in den Wartungsgängen und in den Nottreppenhäusern erfolgen vorab und parallel ohne verkehrliche Beeinträchtigungen.

Wieso wird gebaut?

Europaweite Mindeststandards für die Sicherheit in Tunneln

Folgenschwere Brände in mehreren europäischen Straßentunneln haben aufgezeigt, dass die Sicherheit in Tunneln eine besonders hohe Bedeutung für einen möglichst gefahrlosen Verkehr hat. Daraufhin wurden europaweit die Mindeststandards für die Sicherheit in Tunneln erhöht.

Deutsche Richtlinien (RABT 2006)

In Deutschland wurden auf Basis der europäischen Vorgaben die Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln (kurz: RABT 2006) eingeführt. Alle Tunnelbauwerke werden seitdem hinsichtlich ihres Sicherheitsstandards analysiert und entsprechend der neuen Richtlinien sicherheitstechnisch nachgerüstet.

Betroffene Tunnel in Bonn

Entlang der Bundesstraße B42 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn-Ost und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz befinden sich vor diesem Hintergrund insgesamt drei wichtige Bauwerke. In Fahrtrichtung Königswinter der Tunnel Oberkassel, die Galerie Oberdollendorf sowie der Tunnel Oberdollendorf. Um den neuen Sicherheitsanforderungen zu entsprechen, müssen alle drei Tunnelbauwerke vollständig saniert werden.

In welchem Stadium befindet sich die Planung?

Die für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer notwendigen Arbeiten sollen so schnell wie möglich ausgeführt werden, um zeitnah wieder den Normalbetrieb zu ermöglichen. Der Baubeginn soll im Oktober 2020 erfolgen, die Bauzeit beträgt drei Jahre.

 

Stand: August 2020