A59 Ausbau mit Neubau der Anschlussstelle Maarstraße

Maarstraße

Was wird gemacht?

Die A59 wird ab der Anschlussstelle Bonn-Vilich bis zum Autobahnkreuz Bonn-Ost auf sechs Fahrstreifen ausgebaut. Die in dem Abschnitt liegende Anschlussstelle Bonn-Pützchen befindet  sich in einem Übergangszustand. Dauerhaft wird sie durch die neue Anschlussstelle Bonn-Maarstraße ersetzt. Der gesamte Streckenabschnitt wird außerdem mit einem Lärmschutz versehen.

Wieso wird gebaut?

Im Bundesverkehrswegeplan ist der sechsstreifige Ausbau der A59 vorgesehen. Außerdem ist der Übergangszustand der Anschlussstelle Bonn-Pützchen dem Verkehrsaufkommen auf Dauer nicht gewachsen. Daher muss sie ersetzt werden.

In welchem Stadium befindet sich die Planung?

Die Maßnahme befindet sich aktuell in der Planfeststellung. Aktuell wird ein Deckblatt erstellt. Das Deckblatt soll im Herbst 2020 fertiggestellt und der Planfeststellungsbehörde, der Bezirksregierung Köln, vorgelegt werden.

 

Stand: August 2020