A59 Ausbau mit Neubau der Anschlussstelle Maarstraße

Maarstraße

Was wird gemacht?

Die A59 wird ab der Anschlussstelle Bonn-Vilich bis zum Autobahnkreuz Bonn-Ost auf sechs Fahrstreifen ausgebaut. Die in dem Abschnitt liegende Anschlussstelle Bonn-Pützchen befindet sich in einem Übergangszustand. Dauerhaft wird sie durch die neue Anschlussstelle Bonn-Maarstraße ersetzt. Der gesamte Streckenabschnitt wird außerdem mit einem Lärmschutz versehen.

Wieso wird gebaut?

Im Bundesverkehrswegeplan ist der sechsstreifige Ausbau der A59 vorgesehen. Außerdem ist der Übergangszustand der Anschlussstelle Bonn-Pützchen dem Verkehrsaufkommen auf Dauer nicht gewachsen. Daher muss sie ersetzt werden.

In welchem Stadium befindet sich die Planung?

Im Zeitraum vom 25. Mai bis zum 25. Juni 2021 erfolgt die Offenlage des Deckblatts der Planfeststellungsunterlagen zum A59 Ausbau mit Neubau der Anschlussstelle Maarstraße. Der Planfestellungsbeschluss wird frühestens im Jahr 2022 erwartet.

 

Stand: Mai 2021